Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Das wird Ihren Zugang zu einigen Funktionen einschränken. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Lloyd’s Register erweitert Service-Portfolio für Offshore-Anlagen

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (Dakks) hat Lloyd’s Register als Zertifizierungsstelle für die fachgerechte Kennzeichnung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen nach den Rahmenvorgaben der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) von Offshore-Windanlagen anerkannt. Damit erweitert Lloyd’s Register sein Service Portfolio für den Offshore-Bereich mit einer weiteren Akkreditierung für den deutschen Raum. Das Unternehmen ist bereits vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) anerkannt.

Zunehmende Offshore-Windkraft verändert Seeraum

Offshore-Windkraft hat in den letzten Jahren ein bedeutendes Wachstum in Deutschland erlebt – und wird auch in den kommenden Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil des Energiemix sein. Daraus ergeben sich für die Errichtung und den Betrieb der Offshore-Windparks selbst als auch für die Schifffahrt aus nautisch-verkehrlicher und schifffahrtspolizeilicher Sicht neue Gefahren. Die neuen Bauwerke engen den Seeraum ein und stellen künstliche geschaffene Hindernisse für die Schifffahrt dar.

WSV-Richtlinie gibt Rahmen vor

Mit der vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes herausgegebenen Richtlinie für Offshore-Anlagen soll sichergestellt werden, dass der Schiffsverkehr im Umfeld von Offshore-Windkraftanlagen im deutschen Seegebiet sicher und leicht möglich ist. Um mögliche Kollisionsrisiken zwischen Schiffen und Offshore-Anlagen zu minimieren sind die visuelle sowie funktechnische Kennzeichnung von Offshore-Anlagen ein wichtiger Teil der Maßnahmen.

LLoyd's Register unterstützt Offshore-Projekte entlang des Projektlebenszyklus

Als zugelassene Zertifizierungsstelle prüft Lloyd’s Register, ob Genehmigungsinhaber die Anforderungen an die Kennzeichnung eines Offshore-Windparks fachgerecht umgesetzt haben.

Lloyd’s Register bietet Dienstleistungen für den kompletten Projektlebenszyklus eines Offshore-Windprojektes, angefangen bei der Auswahl des Standortes über die Inbetriebnahme bis hin zur Stilllegung von Windparks.

Lloyd’s Register unterstützt bei der projektbegleitenden Zertifizierung von Offshore-Projekten im Küstenmeer, in der Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) und internationalen Gewässern.

Fragen zu diesem Service?

Eingabetaste oder Pfeil drücken, um zu suchen Eingabetaste drücken, um die Suche zu starten

Suchsymbol

Suchen Sie nach?