Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Das wird Ihren Zugang zu einigen Funktionen einschränken. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Ablauf, Dauer und Kosten einer ISO 9001 Zertifizierung

So funktioniert die ISO 9001 Zertifizierung

ISO 9001 Zertifizierung - Übersicht

Qualität, Effizienz und Kundenzufriedenheit sind für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens entscheidend – ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 ist die Basis dafür. 

Was ist eine ISO 9001 Zertifizierung?

Grundsätzlich handelt es sich bei einer Zertifizierung um ein Verfahren, das die Bestätigung der Einhaltung festgelegter Anforderungen zum Ziel hat. Im Bereich des Qualitätsmanagements ist die ISO 9001 die relevante und weltweit anerkannte Norm. Folglich wird durch eine ISO 9001 Zertifizierung bestätigt, dass ein Unternehmen die Anforderungen dieser Norm erfüllt.  

Erfahren Sie auf dieser Seite, welche Schritte auf dem Weg zur erfolgreichen ISO 9001 Zertifizierung durchlaufen werden und welchen Zeit- und Kostenaufwand Sie hierfür einplanen müssen.

Ablauf einer ISO 9001 Zertifizierung

Ablauf einer ISO 9001 Zertifizierung

  1. Willkommen bei Lloyd's Register
    Wir nehmen uns Zeit, lernen Sie und Ihre Unternehmensziele kennen und legen gemeinsam den weiteren Ablauf fest. Sie erhalten von uns eine umfassende Planung. Bei Bedarf führen wir ein Voraudit durch oder kümmern uns um die Übernahme einer bereits vorhandenen Zertifizierung.

  2. Voraudit bei Bedarf
    Im Rahmen eines Voraudits finden wir gemeinsam heraus, ob Ihr Qualitätsmanagementsystem bereits alle Anforderungen der ISO 9001 erfüllt und ob eine Zertifizierung möglich ist.

    Das Voraudit ist kein zwingender Bestandteil des Zertifizierungsprozesses, sondern vielmehr eine freiwillige Möglichkeit für Sie, sich optimal auf die eigentliche Zertifizierung vorzubereiten und bereits im Vorfeld etwaige Schwachstellen und Risikofaktoren aufzudecken und zu beheben.

    So starten Sie gut vorbereitet in ein Zertifizierungsaudit.

  3. Übernahme der Zertifizierung
    Falls Ihr Unternehmen bereits durch einen andere Zertifizierungsstelle zertifiziert ist, können wir Ihnen mit einer schnellen und meist einfachen Übernahme helfen. Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir:
    • existierende Besuchsberichte
    • Änderungen im Unternehmen oder beim Managementsystem
    • Auditberichte interner und externer Auditoren
    • Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen
    • Management-Review
    • Einzelheiten zur bestehenden Zertifizierung wie z.B. Umfang und Dauer der Betreuungsaudits
    • Sollte es am Ende der Begutachtung keine offenen Punkte geben, stellen wir Ihnen ein neues Zertifikat aus und legen gemeinsam mit Ihnen ein Betreuungsauditprogramm fest.

  4. Zertifizierungsaudit Stufe 1 „Systemcheck und Startvoraussetzung"
    In der ersten Stufe des Zertifizierungsaudits betrachtet Ihr Lloyd's Register Auditor den Aufbau Ihres Managementsystems, des Handbuchs, der Prozesslandschaft sowie die Abfolge und Wechselwirkung Ihrer Prozesse.

    Im Gespräch mit Ihrer Geschäftsleitung informieren wir uns über die Ausrichtung Ihres Unternehmens und entwickeln ein gründliches Verständnis hinsichtlich Stärken und Schwächen Ihrer Organisation. So identifizieren wir Verbesserungspotenziale, die Ihnen einen wirklichen Wettbewerbsvorteil bieten. Darüber hinaus betrachten wir Ihren (vorläufigen) Management Review und Ihre internen Audits. In Verbindung mit den Unternehmenszielen berücksichtigen wir diese Informationen im nächsten Auditschritt.

    Nach einem Betriebsrundgang legen wir mit Ihnen den weiteren Auditablauf fest. Sie haben die Möglichkeit, potenzielle Schwachstellen bis zum nächsten Auditschritt zu beheben.

  5. Zertifizierungsaudit Stufe 2 „Praktische Umsetzung“
    Im Stufe 2 auditieren wir, wie Sie die Anforderungen an Ihr Managementsystem umgesetzt haben. Ab einem bestimmten Auditumfang stellen wir dazu ein Auditorenteam zusammen. Damit Sie entsprechend planen können, erfahren Sie das von uns bereits im Vorfeld.

    Zu Beginn befragen wir Ihre Geschäftsführung. Aktuelle Fragestellungen fließen direkt in das Audit ein. Anschließend auditieren wir die Teile des Managementsystems, die Basisinformationen liefern. Die praktische Anwendung sehen wir uns vor Ort an.

    Zum Schluss überreichen wir Ihnen den umfassenden Auditbericht mit einer Zusammenfassung für Ihr Management.

    Sollten keine Abweichungen bestehen, erhalten Sie ein international anerkanntes Zertifikat, das drei Jahre gültig ist.

    Falls Abweichungen festgestellt werden, müssen diese angemessen bearbeitet und in einem Nachaudit erneut durch uns bewertet werden. Bei erfolgreicher Beseitigung der Abweichungen erhalten Sie im Anschluss an das Nachaudit Ihr Zertifikat.

    LR Tipp: Der Auditbericht enthält einen einfachen Überblick zu möglichen Stärken und Schwächen. Ihr Lloyd’s Register Auditor weist Sie zudem auf Verbesserungspotenzial hin.

  6. Betreuungsaudit zur Aufrechterhaltung der Zertifizierung
    Spätestens zwölf Monate nach Abschluss des Erstaudits findet eine Auditierung von Teilbereichen Ihres Managementsystems statt. Kürzere Abstände von neun oder sechs Monaten sind möglich. Zum Schluss erhalten Sie wieder den Auditbericht mit einer Zusammenfassung für Ihr Management.

    LR Tipp: Die Betreuungsaudits sollen vor allem Ihrem Unternehmen dienen. Dazu stellt Ihr Auditor wichtige kritische Aspekte wie Kundenzufriedenheit oder den Einfluss Ihres Managementsystems auf Ihre Geschäftsergebnisse in den Fokus. Ihre Ziele sowie aktuelle Fragestellungen sind zentraler Gegenstand im Auditablauf.

  7. Fokusaudit – Ihre Zukunftsplanung
    In diesem letzten Schritt vor der Rezertifizierung bündeln wir die Ergebnisse für Ihre Geschäftsleitung: Wie hat sich Ihr Managementsystem seit der Erstauditierung entwickelt? Welche Fortschritte wurden erzielt? Wir berücksichtigen dabei die Schwerpunkte Ihrer Unternehmensstrategie.

    Die Ergebnisse zur Zukunftsplanung werden bei der Auditplanung berücksichtigt. Auf dieser Basis können Sie erfolgreich in einen neuen Zertifizierungszyklus (Rezertifizierung) über drei Jahre starten. Der Zertifizierungsablauf startet von Neuem.

Dauer einer ISO 9001 Zertifizierung

Die Frage nach der Dauer einer ISO 9001 Zertifizierung lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern ist vielmehr von unterschiedlichen Faktoren abhängig.

  • Größe Ihres Unternehmens, z.B.:
    • Anzahl der Standorte
    • Anzahl der Mitarbeiter
  • Umfang bzw. Komplexität der Prozesse
  • Interne Kapazitäten
  • Vorhandenes Know-How über Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9000
  • etc.

Im Durchschnitt benötigen wir etwas 3-6 Monate für den gesamten Zertifizierungsprozess. Dieser Zeitraum kann allerdings unter Umständen auch kürzer oder länger ausfallen.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass je größer und komplexer Ihr Unternehmen ist bzw. je mehr Standorte Sie zertifizieren lassen möchten, desto mehr Zeit müssen Sie für die ISO 9001 Zertifizierung einplanen.

In einem gemeinsamen Gespräch besprechen wir gerne mit Ihnen den Ablauf und die Dauer der Zertifizierung.

LR Tipp: Um Aufwand bei Verfahren, Ablauf und Dokumentation zu sparen, bietet sich die Integration verschiedener Standards an.

Kosten einer ISO 9001 Zertifizierung

Auch bezüglich der Kosten lässt sich keine allgemeingültige Aussage treffen.

Ein entscheidender Einflussfaktor ist die Größe Ihres Unternehmens und der daraus resultierende Aufwand. Wie viele Standorte haben Sie? Wie viele Mitarbeiter sind in Ihrem Unternehmen tätig? Des Weiteren hat die Branche Einfluss auf die Kosten. Ebenfalls spielt es eine Rolle, ob Ihr Unternehmen bereits zertifiziert ist.

In jedem Fall macht es Sinn, vorab ein Beratungsgespräch mit einem unserer Mitarbeiter zu führen, damit wir Sie besser kennen lernen und ein genau auf Ihr Unternehmen abgestimmtes Angebot erstellen können.

Möchten Sie mehr über diese Leistung erfahren?

Fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Eingabetaste oder Pfeil drücken, um zu suchen Eingabetaste drücken, um die Suche zu starten

Suchsymbol

Suchen Sie nach?