Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Das wird Ihren Zugang zu einigen Funktionen einschränken. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

VW: Deadline für zertifizierte Umweltmanagementsysteme

Nachhaltigkeit nimmt in der Unternehmenspolitik von Automobilkonzernen weltweit einen zunehmend größeren Stellenwert ein. Sie setzten bei ihren Lieferanten zunehmend auf zertifizierte Managementsysteme, um Bemühungen in diesem Bereich darzulegen.

Nachhaltigkeit nimmt in der Unternehmenspolitik von Konzernen weltweit einen zunehmend größeren Stellenwert und festen Platz ein. Wichtige Säulen umfassen die Einhaltung der Menschenrechte, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Umweltauswirkungen und eine verantwortungsvolle Ressourcennutzung – nicht nur der Unternehmen selbst, sondern auch ihrer Direktlieferanten. Automobilkonzerne, allen voran die deutschen Hersteller, setzten bei ihren Lieferanten zunehmend auf zertifizierte Managementsysteme, um Bemühungen im Bereich der Nachhaltigkeit darzulegen.

Die sich schnell ändernden Anforderungen und Trends in der Automobilindustrie zeigen, dass die OEM's immer häufiger eine Zertifizierung nach ISO 45001, ISO 14001 und ISO 27001 von ihren Lieferanten verlangen. Audi, BMW – Mini – Rolls-Royce, Mercedes und VW Volkswagen sind nur einige Beispiele für diese Anforderungen an ihre Zulieferer.

 

Aufbau und Anwendung von Umweltmanagementsystemen

Der Volkswagen-Konzern verlangt beispielsweise von allen Geschäftspartnern mit entsprechenden Risikoprofilen ein geeignetes Umweltmanagementsystem. Von den Direktlieferanten, die Produktionsstandorte mit mehr als 100 Mitarbeitern betreiben, erwartet der Konzern eine Zertifizierung nach der internationalen Norm ISO 14001 oder der EMAS-Verordnung der Europäischen Union. Und auch für Vertriebspartner empfiehlt der Volkswagen Konzern die internationale Norm ISO 14001 oder die Angleichung an ISO 14001.

Deadline für Zertifizierung eine Umweltmanagementsystems

Im August informierte VW Volkswagen, dass alle Direktlieferanten mit mehr als 100 Mitarbeitern bis zum 4. Quartal 2022 ihren anhaltenden Einsatz zur Verbesserung der Umweltbilanz mit einem zertifizierten Umweltmanagementsystem nachweisen müssen. Dies wird als Teil des S-Ratings jetzt verpflichtend. Sofern Lieferanten noch nicht nach einem Umweltmanagementsystem wie ISO 14001 zertifiziert sind, heißt das jetzt mit seinem Aufbau zu beginnen und den Zertifizierungsprozess zu starten, um die Nachweise fristgerecht zu erbringen.

Haben Sie Fragen?

Eingabetaste oder Pfeil drücken, um zu suchen Eingabetaste drücken, um die Suche zu starten

Suchsymbol

Suchen Sie nach?