Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Das wird Ihren Zugang zu einigen Funktionen einschränken. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

FSSC 22000 lässt Audits teilweise als Remote Audits zu

Das von der GFSI anerkannte Managementsystem für Lebensmittelsicherheit FSSC 22000 hat angekündigt, dass sie nun Teil-Audits per Fernzugriff (Remote Audits) zur Zertifizierungsbewertung akzeptieren wird.

Die FSSC 22000 Foundation bestätigte, dass unter bestimmten Umständen Zertifizierungsstellen wie Lloyd's Register nun einen Teil des Audits aus der Ferne durchführen können. Diese Remote Audits müssen jedoch während des derzeit für Überwachungsaudits und Zertifikatserneuerungen erlaubten sechsmonatigen Aufschubs durchgeführt werden. Der Rest des Audits muss innerhalb der vorgeschriebenen 90 Kalendertagen vor Ort durchgeführt werden.

Zu diesen besonderen Umständen gehört die derzeitige Tatsache, dass Zertifizierungsstellen aufgrund von COVID-19 Beschränkungen, die durch Regierungen, Reisebüros, dem zu prüfenden Unternehmen bzw. dem prüfenden Unternehmen eingeführt wurden, keine Audits vor Ort durchführen können.

Vor jedem Audit, unabhängig von der Art des Besuches, ist eine Risikobewertung zwingend erforderlich, um eine Entscheidung zur Verschiebung des Audits und zur Verlängerung der Zertifikatsgültigkeit nachzuweisen und zu begründen.

Das Übergangsaudit zur FSSC Version 5 muss vor dem 31. Dezember 2020 vollständig abgeschlossen sein.

Erfahren Sie mehr über  FSSC 22000 Audits.

Fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Eingabetaste oder Pfeil drücken, um zu suchen Eingabetaste drücken, um die Suche zu starten

Suchsymbol

Suchen Sie nach?