Wir haben festgestellt, dass Sie einen veralteten Browser verwenden. Das wird Ihren Zugang zu einigen Funktionen einschränken. Aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.

Coaching zur Arbeitsbewältigung

Ist der Pilot, der etwas kurzsichtiger geworden ist und seinen Beruf aufgeben muss, arbeitsunfähig?

Status Quo

Die Arbeitswelt befindet sich im ständigen Wandel. Zum Wohle von Unternehmen und Arbeitnehmern müssen sich Arbeitsanforderung und Mensch daher immer wieder aneinander ausrichten, um eine optimale Arbeitsfähigkeit zu ermöglichen.

Häufig wird „arbeitsfähig“ dem Begriff „arbeitsunfähig“ entgegengestellt. Man ist „entweder – oder“. Arbeitsfähigkeit ist jedoch nicht statisch, sondern ein Spektrum: Mit 55 Jahren wird man keine Pilotin mehr, gleichzeitig bieten sich andere Möglichkeiten, um erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten optimal einzusetzen.

Arbeitsfähigkeit verändert sich also: Menschen verändern sich, Unternehmen verändern sich. Sich zu verändern heisst, zukunftsfähig zu bleiben.

Das Arbeitsbewältigungs-Coaching® ist das ideale Werkzeug, um festzustellen, ob sich Arbeitsanforderung und menschliche Fähigkeiten/Bedürfnisse im Gleichgewicht befinden.

Arbeitsbewältigungsindex / Das Haus der Arbeitsfähigkeit

Idealerweise stimmen Arbeitsanforderungen und Fähigkeiten/Bedürfnisse des Menschen überein. Befinden sich beide im Gleichgewicht, besteht eine gute Arbeitsfähigkeit: Der Mensch kann die an ihn gestellten Aufgaben gut bewältigen. Der Arbeitnehmer profitiert (Geld, Anerkennung, soziale Kontakte) ebenso wie das Unternehmen (höhere Produktivität, Mitarbeiterbindung, bessere Gesundheitsquote). 

Professor Juhani Ilmarinen vom Finnish Institute of Occupational Health hat in den 80er Jahren einen Fragebogen entwickelt, mit dessen Hilfe Arbeitsfähigkeit messbar wird. Das Ergebnis der Messung ist der Arbeitsbewältigungsindex.

4 Handlungsfelder wurden als entscheidend für gute Arbeitsfähigkeit definiert:

  1. persönliche Gesundheit
  2. individuelle Kompetenzen/Fähigkeiten
  3. Führung und Organisation
  4. Arbeitsbedingungen.

(… die 4 Handlungsfelder konstituieren das "Haus der Arbeitsfähigkeit" von Ilmarinen...).

Das Arbeitsbewältigungs-Coaching®

Das Arbeitsbewältigungs-Coaching® verknüpft den Arbeitsbewältigungsindex mit einem Follow-Up-Prozess:

Ein Arbeitsbewältigungs-Coach erhebt im persönlichen Gespräch mit dem Arbeitnehmer zunächst den Arbeitsbewältigungsindex. Der Index definiert ein Förderziel (z.B. Erhalt der Arbeitsfähigkeit). Der Coachee erfährt ohne erhobenen Zeigefinger, wie es um seine Arbeitsfähigkeit steht. Im anschliessenden Coaching entwickelt der Coachee für sich und seinen Arbeitsplatz Maßnahmen zur Erreichung des Förderziels entwickelt.

Im nächsten Schritt erstellt der Coach einen Bericht für das Unternehmen, in dem der Arbeitsbewältigungsindex des Unternehmens (...der Abteilung, ...der Mitarbeitergruppe) und dessen Bedeutung erläutert werden. Die Handlungsvorschläge der Arbeitnehmer werden, mit deren Einverständnis, ebenfalls berichtet.

Es folgen Workshops, in denen Massnahmen definiert, priorisiert und terminiert werden . Diese Massnahmen besitzen eine hohe Akzeptanz, da sie von innen heraus entwickelt wurden. Finanzielle Ausgaben für Angebote, die keinen Anklang finden, werden so vermieden.

Der gesamte Prozess wird von zertifizierten Arbeitsbewältigungs-Coaches die in der speziellen Systematik des Arbeitsbewältigungs-Coachings® geschult sind, durchgeführt.

Arbeitsbewältigungs-Coaching ®: „WIE?“ und „WIESO?“

Voraussetzungen:

  • transparente und kontinuierliche Kommunikation
  • Datenschutz
  • Durchführung durch einen externen Berater
  • Commitment von Geschäftsführung, Management, Arbeitnehmervertretern

 

Wie kann das Arbeitsbewältigungs-Coaching® eingesetzt werden?

  • Im Rahmen des BGM- oder BEM-Prozesses
  • In einzelnen Abteilungen (Gruppengröße > 10), in ganzen Belegschaften oder für bestimmte Mitarbeitergruppen (Führungskräfte-/Mitarbeiterentwicklung)

 

Vorteile für Arbeitnehmer:

  • Empowerment
  • Partizipation
  • Persönlichkeitsentwicklung

 

Vorteile für Unternehmen:

  • Personalwirtschaft wird planbarer durch Früherkennung von Problemen
  • Mitarbeiterbindung
  • Leistungskennziffer
  • Persönlichkeits-/Organisationsentwicklung
  • Zielgerichtete Definition von Präventionsmassnahmen

Ihr Kontakt

Lloyd's Register bietet das Arbeitsbewältigungs-Coaching® über einen externen Partner an.


Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die Abteilung "Training & Improvement Services" unter Tel. +49 221 967577 43 / projekte.de@LR.org

Sie möchten mehr über unsere Trainings wissen?

Eingabetaste oder Pfeil drücken, um zu suchen Eingabetaste drücken, um die Suche zu starten

Suchsymbol

Suchen Sie nach?